D E U T S C H

home
news
biographie
   
 
captured moments ·
chanchala
duo bubachala
four or more flutes ·
indische märchen
   
audio
video
links
kontakt

 

Charles Davis, Ensemble Chanchala

CHARLES DAVIS - FLÖTIST

[ projekte ]

 

Ensemble Chanchala 

Weltflötenmusik

Charles Davis – Flöten 
Andieh’ Merk – Perkussion 
Sandip Bhattacharya – Tablas, Gesang
Buba Davis-Sproll - Tanpura

Die Musik von `Chanchala´ führt durch klassisch indische Ragas, arabisch inspirierte Stücke bis hin zu dem perkussiven Groove multiphonisch gespielter Jazzvariationen. Eine Reise, bei der die verschiedenen Traditionen der Musiker in ihrer ursprünglichen Form sichtbar werden und zugleich neue Wege gehen.

Charles Davis ist einer der erfolgreichsten Jazzflötisten in Europa. Als Leiter des Ethno-Jazz-Trio „Charles Davis & Captured Moments“ und des Flötenquintetts „Four or more Flutes“ hat er auf zahlreichen Jazzfestivals in Deutschland gespielt und Rundfunkaufnahmen mit dem WDR, Bayern 2 und 4, ORB und Fernsehaufnahmen mit dem Saarländischen Rundfunk gemacht. Seine CDs mit beiden Besetzungen finden große Resonanz in der Fachpresse und verkaufen sich weltweit sehr gut. In dieser Besetzung spielt er alle seine Flöten: C-Flöte, Altflöte, Baßflöte, und die sehr selten gesehene, über zwei Meter große Kontrabaßflöte.

Andieh’ Merk, der in diesem Ensemble die Udu, Ghatam, Dharbuka, Tablas und die Hang spielt, wurde als Perkussionist vor allem durch sein Mitwirken in Mahdi Milla´s Rhythm & Jazz Company und der Zusammenarbeit mit Omri Hasons Worldpercussion Orchestra bekannt. In der Worldmusic Formation Raviindra begleitete er 1999 die Dhrupad-Sängerin Amelia Cuni an den Tablas. Mit Charles Davis verbindet ihn eine Zusammenarbeit seit über 20 Jahren.

Sandip Bhattacharya ist ein international gefragter Tablaspieler und Sänger, der sich besonders durch seinen feinen und präzisen Anschlag sowie sein musikalisches Gespür hohe Anerkennung verschafft hat. Sein Stil ist eine reizvolle Verbindung zweier renommierter Tablatraditionen: der Benares Gharana sowie des Farukhabad- und Ajrara-Stils. Sandip Bhattacharya konzertiert regelmäßig in Indien, Europa und den USA mit Indiens Topmusikern (u.a. Pandit Hariprasad Chaurasia, Pandit V.G. Jog, Lakshmi Shankar, Shujaat Hussain Khan) und es existieren z.Zt. ca. 20 CD-Einspielungen. Als vielseitiges Perkussionstalent arbeitete er auch mit namhaften Musikern im Bereich Jazz, Flamenco, afrikanischer sowie japanischer Musik zusammen.

Buba Davis-Sproll spielt im Ensemble Chanchala die Tanpuras, eine indische Langhalslaute, die den Grundton und den Boden für die indisch inspirierten Stücke bereitet.

Die Musik von Chanchala ist in der heutigen Musiklandschaft ein besonderes Ereignis, da sie - aufbauend auf einer langen und intensiven Auseinandersetzung -neue Wege und Spielarten aufzeigt, innerhalb und außerhalb der unterschiedlichen Musikkulturen Schönes zu schaffen.

Zu der neuesten CD von Chanchala schreibt:
 
Klaus Mümpferim Jazzpodium, Februar 2007 zu „The Day the Swallows Came“:

„The Day the Swallows Came“ fasziniert mit einem insgesamt meditativen und rhythmischen sowie melodischen Charakter von nicht beschreibbarer Eindringlichkeit. Das ist eine Musik, in die sich der Zuhörer völlig versenken kann.

Walter Bast  im Folker!,  März 2007  zu "The Day the Swallows Came"

Das Konzept des Ensemble Chanchala ist das bisher schlüssigste, das mir in den letzten dreißig Jahren zum Thema „Jazz meets India“ begegnet ist! Respekt!

Rolf Thomas im Jazzthetik, Mai 2007 zu "The Day the Swallows Came"

Viele der neuen Stücke basieren auf klassischen indischen Ragas und bieten Raum für Davis' stupedende Fähigkeit, sich in fremde Musikkulturen einzufühlen und sie mit Leben zu füllen.

Konzertkritiken:

Oberbayerisches Volksblatt  - 09.07.2010
Oberbadisches Volksblatt Lörrach 3.11.2004
Schwäbisches Zeitung Sigmaringen 8.2.2003

 

E N G L I S H

home
news
biography
   
 
· captured moments
chanchala
duo bubachala
· four or more flutes
· indian fairy tales
   
audio
video
links
contact

 

         
 
© Charles Davis | Impressum | CK DESIGN
 
pix pix pix pix pix