D E U T S C H

home
news
biographie
   
 
captured moments ·
chanchala
duo bubachala
four or more flutes ·
indische märchen
   
audio
video
links
kontakt

 

Charles Davis, Flötist

CHARLES DAVIS - FLÖTIST

[ biographie ]

 

Eine Art Biographie

>> chronologischer Lebenslauf

Meine musikalische Laufbahn fing mit einer Gitarre, die ich mir von meinem ersten Gehalt gekauft hatte, an. Nach einer kurzen Episode des klassischen Gitarrenstudiums, begann ich in England Rock, Pop und Folk in verschiedenen Gruppen zu spielen.

Ich hörte einen Flötisten einer Rockgruppe - war so begeistert, dass ich mir gleich danach eine Flöte kaufte. Von Anfang an,  fühlte ich, die Flöte ist ein Teil von mir - machte rapide Fortschritte beim Spielen.

In den 70er Jahren spielte ich Flöte und kurzzeitig Saxophon in verschiedenen Jazzrockgruppen. Empfand dies jedoch als einen ungeeigneten musikalischen Rahmen für Flöten und spielte deshalb in den 80er Jahren nur noch in Duo Formationen. Mit der Trio Formation fand ich schlußendlich die Idealbesetzung, mit der der ganze tonale Bereich der Flöte ausgeschöpft werden konnte.

Durch die vielen reinen Saxophonbesetzungen inspiriert, gründete ich in den frühen 90er Jahren ein reines Flötenquintett. Die Einmaligkeit  dieser Formation zwang jeden in der Gruppe, eigene Stücke für diese wegbereitende Formation zu schreiben.

In den 90er Jahren traf  ich Joachim Hübner. Dadurch wurde mein Interesse an der klassischen nord-indischen Musik wieder geweckt. Aus diesem Interesse heraus, entstanden nach intensiver Beschäftigung mit dieser Musik, zwei Gruppen: das „Ensemble Chanchala“ und das „Duo Bubachala“.

Kurze Fakten und andere Sachen:

Ich besuchte workshops und master classes von James Newton, Robert Dick und Dieter Bihlmeier. Hauptsächlich wurde ich durch folgende Flötisten beeinflusst: Hari Prasad Chaurasia, Jeremy Steig, Hossein Omoumi, James Newton, Robert Dick und Herbie Mann.

Ich spiele eine Yamaha Flöte mit einem Lafin Kopfstück (mit eine Robert Bigio Stopper), Sanyko Altflöte, Eva Kingma Bassflöte und eine Christian Jaeger Kontrabassflöte.

Meine Lieblingsplatten (z.Zt.) sind

Thimar ­ - Anouar Brahem
Gagarin’s point of view - Esbjörn Svenssen Trio
Raga Darbari Kanada - Hari Prasad Chaurasia
Unn - Pachora
Charms of the Night Sky - Dave Douglas
Pieces of Africa - Kronos Quartett
Anta Oumri - Oum Kasoum
Trio - Simply Acoustic Trio
World Trio - Dave Holland
In a Silent Way - Miles Davis
Same Girl -Youn Sun Nah 
Octagon - Between the Times (Knut Rössler & Johannes Vogt)

Meine Lieblings Jazzflötenplatte ist Wayfaring Stranger von Jeremy Steig.

Was auch wichtig ist, sind meine 5 Rot und Weiss Lieblingsweine:

Rot
Domaine Hautes Aires - Clos de l'Escandil (Minervois)
Domaine Rabasse-Charavin - L'Estèvenas de Théophile (Côtes-du-Rhône-Villages)
Speri -­ Amarone
Guigal ­- Côtes  Rôtie
Domaine Labranche-Laffont - Vieilles Vignes (Madiran)

Weiss
Domaine Rabasse-Charavin - Cuveé D'Estèvenas (Côtes-du-Rhône-Villages)  
Edward Laneyrie -­ Pouilly Fuiseé
Niero Pinchon - Condrieu
La Tosa - Sorriso di Cielo (Malvasia)
Domaine Richaud - Cairanne (Côtes-du-Rhone-Villages)  

 

E N G L I S H

home
news
biography
   
 
· captured moments
chanchala
duo bubachala
· four or more flutes
· indian fairy tales
   
audio
video
links
contact

 

         
 
© Charles Davis | Impressum | CK DESIGN
 
pix pix pix pix pix